Integrale Konferenz 2017

8. Integrale deutschsprachige Konferenz
16.–18.6.2017 in Berlin

Mut zum Fühlen
Die Emotionen meistern

Im bewussten Fühlen liegt eine große Kraft. Wer tief und differenziert fühlt, kann authentisch leben, wahrhaftig in Beziehung treten, verantwortlich handeln, Führung übernehmen.

Die Emotionen zu meistern erweist sich als eine Schlüsselkompetenz, um eine lebenswerte Zukunft zu gestalten.

Mut zum Fühlen

Aber Fühlen erfordert Mut. Denn Gefühle können bedrohlich und schmerzhaft sein, weshalb viele Menschen sie verdrängen oder unterdrücken. Andere werden von ihren Emotionen überwältigt. Aus Angst vor Ablehnung trauen sich die meisten nicht, ihr inneres Erleben mitzuteilen und sich verletzlich zu zeigen.

Dabei machen unsere Gefühle den eigentlichen Reichtum unseres Menschenlebens aus.

Wie können wir diese Barrieren überwinden?

Wie können wir lernen, Gefühle differenziert wahrzunehmen und ihre Funktion und Dynamik zu verstehen?

Kraft zum Handeln gewinnen

Unsere Beziehungen, die Arbeitswelt, die Gesellschaft, die globale Situation – die Evolution stellt uns vor gewaltige Herausforderungen. Da heißt es, alle Kräfte zu entfalten, um handlungsfähig zu werden und das Richtige zu tun.

Für beides ist Fühlen eine Schlüsselkompetenz. Denn das Fühlen ermöglicht dem Menschen, die Wirklichkeit wahrzunehmen und zu bewerten, sich der Realität zu stellen. Unterdrücktes oder unbewusstes Fühlen dagegen führt zu verzerrter Wahrnehmung, zu Lähmung oder kurzsichtiger Aktion.

Emotionale Kompetenz ermöglicht gelingende Kommunikation, erfüllende Beziehungen, wertegeleitetes Handeln und verantwortliche Führung.

Die Emotionen meistern

Um das Mysterium des Fühlens zu ergründen, braucht es auch das Denken und Verstehen. Unser Umgang mit Gefühlen ist durch viele Faktoren geprägt: durch unsere Ursprungsfamilie, die persönliche Entwicklung, unseren Typus, unser Mann- oder Frau-Sein, die Geschichte unserer Kultur und Nation...

Wagen wir es also, wirklich wahrzunehmen, und ergründen die auftauchenden Gefühle bis zu ihrem Grund. Dann können wir unser Glückspotenzial ausweiten und es sogar schaffen, unliebsame Gefühle wie Wut, Gier und Angst zu transformieren und sie zur Kraftquelle zu machen.

Entwickeln wir Mut zum Fühlen und tragen ihn über die Grenzen der Konferenz hinaus in unser privates wie öffentliches Leben.

 

Newsletter

Ja, ich möchte folgende Newsletter erhalten:
Anrede
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.