Einführung in die Gemeinwohl-Ökonomie – Wirtschaften zum Wohle aller!

Was ist die Gemeinwohl-Ökonomie? Wie wird sie umgesetzt? Und wo kann ich mich engagieren? Sind ethische Ziele für einen Betrieb erstrebenswert?

GemeinwohlokonomieKönnen Sie sich ein Wirtschaftssystem vorstellen, dass auf Solidarität, Gerechtigkeit, ökonomischer Verantwortung und Nachhaltigkeit aufgebaut ist?

Die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) ist diese Vision für menschenwürdiges und nachhaltiges Wirtschaften. Der gegenwärtigen Wirtschaftsordnung mit allen ihren Schattenseiten und Fehlentwicklungen wird damit eine in der Praxis bewährte Alternative gegenübergestellt.

Die Gemeinwohl-Ökonomie versteht sich dabei nicht als Dogma, sondern als entwicklungs-offener Prozess.

Durch die GWÖ wird der Werte-Widerspruch zwischen Wirtschaft und Gesellschaft aufgelöst. In Betrieben werden Verhalten und Werte belohnt und gefördert wie Menschenwürde, Solidarität, Ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Mitentscheidung & Transparenz.

Das alleinige Ziel der Betriebe ist nicht mehr die Gewinnmaximierung, sondern ein gutes Leben für Alle und die Mehrung des Gemeinwohls.

Die Gemeinwohl-Bilanz misst, wie die oben genannten Grundwerte gegenüber den Berührungsgruppen (Lieferant*innen, Mitarbeitende, Kund*innen, Eigentümer*innen usw.) eines Unternehmens gelebt werden. Dieses Verhalten des Betriebes wird mit Punkten bewertet und kann übersichtlich in Ampelfarben dargestellt werden.

In weltweit 30 Staaten haben mehr als 2.100 Unternehmen dieses Konzept schon aufgegriffen. Immer mehr Regionen, Gemeinden und politisch Verantwortliche zeigen Interesse, besonders in Österreich und Deutschland und Südamerika.

Der Einführungs-Workshop gibt eine Vorstellung von der Struktur und der Arbeit der Gemeinwohl-Ökonomie. Er zeigt Möglichkeiten zur Veränderung der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Tiefenstrukturen auf und soll so zu eigenverantwortlichem Handeln im Sinne des Gemeinwohls ermutigen.

www.integrale-architektur.org/akademie/einfuehrung-in-die-gemeinwohl-oekonomie-wirtschaften-zum-wohle-aller

Seminarleitung: Dr. Ralf Nacke und Stefan Kessler

Nacke Ralf DrDr. Ralf Nacke ist Diplom-Volkswirt und promovierter Jurist (LMU München). Wesentliche Change- und Transformations-Prozesse begleitet er seit über 30 Jahren als Berater und Interimsmanager. Er war u.a. für Bain & Company als Strategieberater und für AlixPartners als Restrukturierungsberater und Projektleiter tätig. Seit 2011 engagiert er sich primär in der Nachhaltigkeitsberatung/-Begleitung von Unternehmen und Organisationen – inkl. Zukunftsfähigkeit/Strategie – sowie in der Organisations- und Kultur-Entwicklung. U.a. verantwortete er die Terra-Studie „Erfolgsfaktoren für Nachhaltigkeitsfaktoren in Grossunternehmen in der Schweiz”
Ralf Nacke ist Mitglied im Vorstand der Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz sowie GWÖ-Berater und -Referent.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Tel. +41 41 7830275

  

Kessler StefanStefan Kessler (*1958) ist eidg. dipl. Immobilien-Treuhänder und Ausbilder mit eidg. Fachausweis. Er ist Präsident und Initiator des Vereins Integrale Architektur und Lebensraumentwicklung.

Er arbeitet als Dozent, Publizist und Berater in CH-Affoltern a.A.. Er gilt als Wirtschafts- und Gemeinschafts-Innovator, Netzwerker und Brücken-Bauer.
Zudem setzt er sich schon längere Zeit mit der Gemeinwohl-Ökonomie

Veranstaltungs-Details:

Datum Sa 27.04.2019 10:00
Ende Sa 27.04.2019 17:00
akt. Preis  159,00 €
Leitung Dr. Ralf Nacke und  Stefan Kessler
Normalpreis Die Seminargebühr beträgt CHF 178.– für Mitglieder vom VIAL, bzw. CHF 198.– für Nicht-Mitglieder. Darin sind die Pausengetränke und das vegetarische Mittagessen enthalten. – Die Teilnehmerzahl begrenzt.
Veranstaltungsort Lasalle-Haus
Ort
Bad Schönbrunn – Lasalle Haus
Schönbrunn 3, 6313 Edlibach, Schweiz
Bad Schönbrunn – Lasalle Haus
159,00 €