Tagesseminar „Integrale Pädagogik erleben”

Der «Verein Integrale Architektur und Lebensraumentwicklung» (VIAL) lädt ein zu einem neuen Seminar seiner Akademie.

Themen des Seminars
  • Integrales Menschenbild
  • Integrales Bildungsverständnis
  • Integrale Pädagogik (Didaktik/Methodik)
  • Mögliche Lehrinhalte bei der VIAL-Akademie

Der Themenschwerpunkt wird gemeinsam mit den Teilnehmenden zu Beginn des Seminars festgelegt.

Inhalte

Das ist ein untrügliches Kennzeichen von Bildung: dass einer Wissen nicht als blosse Ansammlung von Information, als vergnüglichen Zeitvertreib oder gesellschaftliches Dekor betrachtet, sondern als etwas, das innere Veränderung und Erweiterung bedeuten kann, die handlungswirksam wird. Das gilt nicht nur, wenn es um moralisch bedeutsame Dinge geht. Der Gebildete wird auch durch Poesie ein anderer. Das unterscheidet ihn vom Bildungsbürger und Bildungsspiesser.

Prof. Dr. Peter Bieri (Pseudonym Pascal Mercier) (*1944), Schweizer Philosoph und Schriftsteller

Lernen ist somit Bewusstwerdung und stellt einen Bewusstseinsprozess dar

Integrale Bildung berücksichtigt diverse Denkmodelle bezüglich des Lehrens und Lernens. Sie versucht, die neuen Erkenntnisse der Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Systemwissenschaft und der Gehirnforschung zu vereinen. Die integrale Vielfalt drückt sich in den verschiedenen Lernzuständen, Lernkulturen und -systemen, multiplen Intelligenzen, Lerntypen und Bewusstseinsebenen aus.

Da der integrale Ansatz nichts ausgrenzt, sondern möglichst alle Ideen, Perspektiven und Ansätze berücksichtigt, ist er ein lebendiges Modell und niemals abgeschlossen.

An diesem Tag lernen wir das «Konzept für vielperspektivisches Lernen» kennen

Lassen wir uns berühren und inspirieren von den Möglichkeiten eines neuen Bildungssystems, sei es im Bereich der unteren Bildungsstufen oder in der Erwachsenen- und Weiterbildung.

Nichts ist unterstützender in der Entwicklung, als gesehen zu werden – in dem, wie man ist und wie man werden möchte. Grundvoraussetzung für eine individuelle Förderung, die die moderne Pädagogik anstrebt, ist das Sehen der individuellen Eigenschaften eines Kindes oder das Erkennen, wohin es sich entwickeln möchte. Dabei ist es wesentlich zu wissen, wo man selbst steht.

Erlebt die multidimensionalen Perspektiven der Entwicklung aus integraler Sicht und verortet Euch darin – um sich selbst und andere besser zu verstehen, um Organisationen verändern zu können, um Wandel aktiv zu gestalten.

Die Zeit ist reif für eine menschenwürdige Bildung.

Das Seminar gibt Einblicke in die Methoden und Modelle integraler Bildung mit einem gemeinsam festgelegten Schwerpunkt. Zum Abschluss werden wir überlegen, welche Kompetenzen ein integraler Baubegleiter haben sollte. Genügt das oft zitierte «4K-Modell des Lernens» (Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritisches Denken)? Welche Lehrinhalte soll unsere Akademie vermitteln, um den künftigen Anforderungen zu genügen?

Referentin: Silke Weiss (*1970) ist Gründerin der LernKulturZeit Akademie und Initiatorin des Symposiums Bildung und Bewusstsein, des Online-Symposiums «Pioneers Of Education» und des Manifestes der «Educators For Future». www.lernkulturzeit.de In diesen Funktionen und als Schulentwicklungsberaterin im Staatlichen Schulamt regt sie Menschen und Institutionen im Bildungssystem zu neuem Denken und Veränderungsprozessen an. Ihre jahrelange Arbeit sowie ihre Vernetzung im Bereich der Schultransformation machen sie zu einer Expertin und Visionärin für die Zukunft unserer Schulen. Die Gymnasiallehrerin (Biologie, Chemie, Deutsch, Spanisch) ist zudem Yoga-Lehrerin, Organisationsentwicklerin, Innovations-Coach und Mutter zweier erwachsener Kinder.

  

Details und Anmeldung: VIAL-Einladung-Integrale-Paedagogik-erleben.pdf

Veranstaltungs-Details:

Datum Sa 04.04.2020 10:00
Ende Sa 04.04.2020 17:00
akt. Preis  214,33 €
EB_LEITUNG

Silke Weiß

Normalpreis Kosten inkl. Verpflegung (Pausengetränke und ein ayurvedisches Mittagsbuffet)
  • CHF 198,– / € 186,13 für Mitglieder vom VIAL
  • CHF 228,– / € 214,33 für Nicht-Mitglieder
Ort Affoltern am Albis (Schweiz)
nicht mehr buchbar
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.