Sacred Activism – Handeln in der Welt aus der Quelle des inneren Seins

4-Tages- Seminar

mit Griet Hellinckx in Schloss Tempelhof

 

Ziele

Wenn die Sehnsucht des Mystikers sich mit dem leidenschaftlichen Einsatz des Aktivisten vereint, kann daraus eine neue Form des lokalen Handelns, das in einem universellen Bewusstsein wurzelt, erwachsen. Da diese Herangehensweise zwar für viele einleuchtend, aber dennoch noch nicht selbstverständlich gelebt wird, ist es hilfreich, es miteinander weiter auszuloten, um mit mehr Klarheit im Alltag sowohl das Sein wie das Handeln leben und umsetzen zu können.

Inhalt

Es wird immer deutlicher, dass die traditionellen, individuellen und kollektiven Herangehensweisen und Strategien nicht mehr ausreichen um den globalen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.

Wenn die Sehnsucht des Mystikers sich mit dem leidenschaftlichen Einsatz des Aktivisten vereint, kann daraus eine neue Form des lokalen Handelns, das in einem universellen Bewusstsein wurzelt,erwachsen. Da diese Herangehensweise zwar für viele einleuchtend, aber dennoch noch nicht selbstverständlich gelebt wird, ist es hilfreich, es miteinander weiter auszuloten, um mit mehr Klarheit im Alltag sowohl das Sein wie das Handeln leben und umsetzen zu können.

Diese Form von "sacred activism" schöpft aus einer inneren Quelle jenseits von nationalen, religiösen oder spirituellen Identitäten. Sie wurzelt in der Annahme, dass jeder Mensch ein höheres, wenn man es so nennen will, göttliches Bewusstsein in sich trägt.

Das Bedürfnis zum Wandel in der Welt beizutragen hängt unweigerlich zusammen mit dem Leiden an der Welt und den Missständen, mit denen man in Resonanz geht. Die heutige Krise kann als Prozess des Sterbens und der Auferstehung betrachtet werden.

Oft ist es der Schmerz der zeigt, wo man sich in der eigenen Einmaligkeit einbringen kann und mit welchen anderen Menschen man zusammen einen Wandel bewirken kann. Wenn außerdem eine individuelle, spirituelle Praxis gepflegt wird und bestimmte Gesetzmäßigkeiten beachtet und beherzigt werden, kann sich daraus ein wirkungsvoller, einzigartiger Beitrag in der Welt entwickeln.

Dieses Seminar findet statt in Schloss Tempelhof. Das allein stehende kleine Dorf Tempelhof wurde Ende 2010 von ca. 50 Menschen mit einer Vision vom gemeinsamen Leben, basierend auf einem ökologisch nachhaltigen, sozial gerechten und sinnerfülltem Dasein, gekauft. Mittlerweile leben hier mehr als achtzig Erwachsene und zwanzig Kinder, die diese Vision nun in die Wirklichkeit tragen und das Dorf zusammen aufbauen. 30 ha Boden mit zahlreichen Gebäuden bieten Raum für gemeinschaftliches Wohnen, Arbeiten, landwirtschaftliche Selbstversorgung und vielfältige kreative Projekte. Tempelhof befindet sich inmitten einer wunderschönen hügeligen Landschaft in der Nähe von Schwäbisch Hall, gut angebunden an Autobahnen und mittelgroße Städte.

 

Methodik

In Impulsbeiträgen werden die hier genannten Aspekte beleuchtet. Anhand von Aufgaben werden sie dann individuell vertieft. Dabei gibt es sowohl Zeit für persönliche Reflektion, wie für Austausch in Kleingruppen und in der Gesamtrunde. Meditation und das gemeinsame Sein in der Stille gehören beim Erkunden und Vertiefen des Themas als wesentlicher Bestandteil dazu.


 

Hinweis:
Mitglieder des Integralen Forum e.V. erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 10% auf den Seminarpreis.
Hier können Sie online Mitglied werden.

Details

Normalpreis: 240 EUR (zzgl. Unterkunft und Verpflegung)
MwSt.:
dieses Seminar ist von der MwSt. befreit!
Rabatt IF-Mitglieder:
10% (Gutscheincode: 'IF-Mitglied')
Rabatt Frühbucher:
20 EUR
Frühbucher-Termin: 14.02.2014
Veranstaltungsort:
Schloß Tempelhof, Kreßberg
Zeiten:
Donnerstag 19.30-21.00
Freitag 9.00-12.30, 15.30-18.30
Samstag 9.00-12.30, 15.30-18.30
Sonntag 9.00-12.30, 15.30-18.30
Montag 9.30-12.30

Veranstaltungs-Details:

Datum Do 02.04.2015 19:30
Ende Mo 06.04.2015 12:30
akt. Preis  240,00EUR
Ort Schloss Tempelhof, Kreßberg
nicht mehr buchbar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok