Logo Integrale Perspektiven

Der Mastercode der Menschheit

Vorwort von Dr. Don Beck

Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein

Spiral Dynamiscs in der PraxisWir leben in einer komplexen, seltsamen und gefährlichen Welt.

Warum können Israel und seine Nachbarn nach einem halben Jahrhundert internationaler Diplomatie und Friedensverhandlungen nicht miteinander Frieden schließen? Warum bringen einige afrikanische Länder weiterhin brutale politische Regierungen hervor, die ihre eigene Wirtschaft zerstören, ihre eigenen Bürger töten und ihre Frauen vergewaltigen? Warum ist Amerika so polarisiert, dass kollegiale Debatten wie ferne Erinnerungen aus einer früheren Zeit erscheinen? Wann begannen Amerika und seine engen Verbündeten in Nordeuropa, so unterschiedlich über globale Problemstellungen nachzudenken? Warum entwickelte es sich so?

Dies sind die Arten von Fragen, die wir beantworten müssen. Und wir werden die Antworten nicht finden, wenn wir nur die Oberfläche betrachten. Die Schlagzeilen von heute offenbaren nur die Symptome – aber nicht die Ursachen.

 

Jeder von uns verfügt über viele Arten und Weisen, Dinge zu betrachten – Linsen, die unsere Wahrnehmung von der Welt einfärben. Wir denken nicht auf dieselbe Art und Weise. Wir haben nicht alle dieselben Werte. Wir alle betrachten die Welt nicht durch dieselbe Linse. Dies ist es, was das 21. Jahrhundert so komplex und gefährlich macht. Es gibt jetzt auf diesem Planeten mehr als sechs Milliarden Menschen mit unterschiedlichen Weltsichten, die durch Migration, Luftfahrt und das Internet zu einem Ganzen vermischt werden. Die meisten von uns sind sich sicher, dass unsere Weltsicht und unsere Werte richtig sind. Wir schieben und drängeln und knurren und drohen und tragen Schilder, die besagen: „Mein Weg oder kein Weg!“ Einige von uns töten sogar dafür.

Wie ist es dazu gekommen? Und wie können wir dieses Durcheinander hinter uns lassen? Wie können wir Systeme strukturieren, die fähig sind, die Komplexität unserer Vernetzung handzuhaben, während sie gleichzeitig den Menschen erlauben, sich natürlicher über die Stufen menschlicher Entwicklung zu bewegen?

Die Antwort darauf liegt in einer Suche, auf der ich 40 Jahre lang war:

Was ist der Universelle Mastercode, der zu erklären vermag, wie sich die Menschen entwickelt haben?

Und wie informiert dieser Mastercode der Menschheit darüber, was wir als Nächsten tun müssen, um uns weiterhin positiv zu entwickeln?

Ich bin ein Optimist. Ich glaube an die Kraft der Menschheit zur Erneuerung. Als ich ein kleines Kind war, sang mir meine Mutter stets das Staatslied von Oklahoma vor, „There’s a bright, golden haze on the meadow“, gefolgt vom Refrain, „Oh, what a beautiful morning …“. Es machte nichts, dass Purcell, Oklahoma, mitten in der „Tornado-Gasse“ lag und wir in der beständigen Gefahr lebten, alles zu verlieren, sobald aus dem Südwesten dunkle Wolken aufzogen. Ich war ein Kind aus dem Lande des „goldenen Nebels“. Ich wusste, alles war gut.

Mehr jedoch als ein intuitives Gefühl bestätigt doch die menschliche Geschichte die Gültigkeit einer optimistischen Perspektive. Unsere Geschichte ist stets die der Erneuerung, in der wir uns immer und immer wieder an neue Herausforderungen heranwagen und neue Lebens- und Denkweisen hervorbringen, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

Als junger Professor suchte ich nach dem Rosettastein1 für die menschliche Entwicklung. Ich verbrachte 20 Jahre damit, mich in das Beste und Neueste zu stürzen, was die Psychologie zu bieten hatte. Ich war auf dem besten Weg, als Experte für Konfliktlösungen anerkannt zu werden. Ich wusste, dass Konfliktlösungen tief in der menschlichen Psyche verborgen lagen, viel tiefer, als die meisten von uns es erklären konnten. Ich wusste auch, dass, wenn wir nur die menschliche Entwicklung verstehen würden – und zwar nicht nur wie wir uns verändern, sondern auch warum –, wir vielleicht auch erfolgreich jegliches menschliche Dilemma überwinden können würden.

Als ich 1974 dann Dr. Clare Graves’ Artikel über menschliche Entwicklung in The Futurist2 las, fand ich, wonach ich gesucht hatte – eine akribisch recherchierte Erklärung, warum sich Menschen entwickeln und wie genau dies geschieht. Entwicklung und Emergenz sind kein singuläres Ereignis. Sie sind ein niemals endender Prozess. Wir sind stets Teil eines Prozesses, mehr zu werden als das, was wir waren und noch nicht sind, was wir sein werden.

Graves, ein emeritierter Professor für Psychologie am Union College New York, hatte Jahrzehnte damit verbracht, diesen Prozess zu entschlüsseln – ein Forschungsthema nach dem anderen –, bis Zehntausende von individuellen Fällen ein Muster der menschlichen Entwicklung offenbarten. Der Name, den er seiner Entdeckung verlieh, war so präzise wie seine Datensammlung. Graves nannte seine Entdeckung „das emergente, zyklische Doppel-Helix-Modell des erwachsenen bio-psycho-sozialen Verhaltens“. Das ist ein großer Titel, aber genau darum geht es.

Wenn wir Herausforderungen gegenüberstehen, die wir nicht auf unserer gegenwärtigen Seins-Ebene lösen können, machen wir einen Sprung zu einem neuen, höheren System, und zwar in biologischer, psychologischer, sozialer und spiritueller Hinsicht. Später wurde diese Theorie als Spiral Dynamics bekannt.

Das alte System verschwindet indes nicht. Es bleibt ein Teil von uns und ist stets verfügbar, wenn wir es benötigen. Offenbar verfügen wir über einen machtvollen und dynamischen Geist. Er erneuert sich selbst in Reaktion auf die Lebensbedingungen, und zwar auf zügige Art und Weise. Während die menschlichen Gene ihre Zeit benötigen, um Wandel hervorzubringen, können neue Codes der evolutionären Spirale sprichwörtlich über Nacht auftauchen.

Was Graves’ Forschung zeigte, war eine Erklärung dafür, wie sich Menschen entwickeln. Er unterschied acht Stufen und vermutete, dass weitere Stufen folgen werden. Sechs von ihnen machen die Codes erster Ordnung (First Tier) aus und schließen die organisatorischen Strukturen ein, mit denen wir vertraut sind, wie etwa Stämme, Reiche, Heilige Orden, strategischer Kapitalismus. Dies sind die Systeme, die heute miteinander um die Vorherrschaft kämpfen, wobei jedes von der Richtigkeit seiner Werte überzeugt ist. Die Zukunft liegt jedoch in dem, was Graves als den großen Sprung hin zu einem System zweiter Ordnung verstand. Seine Forschung fand einige Individuen, die über eine neue Weltsicht verfügten, die darin bestand, die Codes der ersten Ordnung zu umfassen. Diese Individuen verstanden, dass wir, um uns jetzt weiterzuentwickeln, jeder Emergenz-Ebene Rechnung tragen müssen, indem wir ihnen gesunde Übergänge durch die Codes ermöglichen. Und die Antwort dafür, wie dies zu tun sei, lag in einer neuen Denkweise.

Die Menschheit befindet sich in einem Zustand kontinuierlicher Bewegung. Wir werden durch den Code der Spirale geformt. Kurz gesagt, wir können unsere eigene Psychologie verändern. Das Gehirn kann sich neu vernetzen. Die Gesellschaft ist nicht statisch. Die Probleme von heute sind die Lösungen von morgen. Evaluierung und Revolution sind Teile unserer Zukunft. Wir befinden uns auf immerwährenden Wanderungen des Geistes. Viele glauben, dass wir uns jetzt gerade in einer folgenreichen Transformation befinden, an einem großen Wendepunkt, an einem historischen Umbruch. Ein neues Denkmuster beginnt sich weltweit wie auch in den unterschiedlichen Bereichen menschlicher Tätigkeit zu zeigen. Graves sagte voraus (in Roemicher 2002, S. 125): „Zum gegenwärtigen Zeitpunkt versucht unsere Gesellschaft, die schwierigste, gleichzeitig aber auch aufregendste Wandlung durchzumachen, der die Menschheit bislang gegenüberstand. Es ist nicht nur eine Veränderung zu einer neuen Existenzebene, sondern auch der Beginn eines neuen Satzes in der Sinfonie der menschlichen Identität.“

Darum geht es in diesem Buch. Es handelt von dem Universellen Mastercode, also jenem verborgenen Code, der alle vergangenen und zukünftigen Codes enthält. Diesen Mastercode zu verstehen wird uns nicht nur helfen, die heutigen Herausforderungen zu bewältigen, sondern uns viel weiterbringen, als wir es uns je hätten vorstellen können. Und wir müssen diesen Code verstehen. Nicht nur deshalb, weil sich unter uns Leute mit der Mentalität von Attila dem Hunnen befinden, die Nuklearwaffen als ein Mittel zum Errichten ihres persönlichen Reiches betrachten, sondern auch weil wir über biochemische und medizinische Technologien verfügen, die unsere Vorstellungen darüber herausfordern, was es bedeutet, Mensch zu sein. Wir müssen uns mit beiden Extremen auseinandersetzen und es gut machen.

Aber es kann bewerkstelligt werden. Ich habe Graves’ Forschung 40 Jahre lang im Einsatz erprobt und ich habe sowohl die Forschung als auch die praktischen Anwendungen dieses Wissensfundus erweitert. Ich habe mich selbst in jeden Code mit eingebracht. Ich habe praktische Wege gefunden, das zu erschaffen, was ich die Macht des „Dreifachen Gewinns“ nenne – du gewinnst, ich gewinne, der Planet gewinnt. Das Buch dreht sich um diese Reise, den Mastercode der Menschheit zu finden.

Mit diesem Buch hoffe ich auch, neue Einsichten und Wege dafür vorzustellen, gesellschaftliche, unternehmerische und politische Leader herauszufordern, Dinge einmal anders anzugehen. Zu diesem gibt es eine begleitende Website mit dem Namen www.spiraldynamicsglobal.com, wo eine Vielzahl von Artikeln, Blogs, Zeitungsausschnitten, akademischen Thesen und weiteren Anwendungen von Spiral Dynamics gefunden werden kann. Dieser Wissensfundus wird sich über die Zeit entwickeln und vertiefen.

Ich weise behutsam darauf hin, dass viele unserer gewöhnlichen konstruktiven Dialoge und Arten und Weisen von Leadership begrenzt sind, wenn wir komplexen, verzwickten und systemischen Problemen gegenüberstehen, bei denen das Risiko der Polarisation unmittelbar gegeben ist. Hier fordere ich die Leader dazu auf, nachhaltige Kulturen zu errichten, in denen eine überzeugende Vision entwickelt, verbreitet und stets erneuert werden kann, sowie einen transzendenten Sinn und eine Reihe von übergeordneten Zielen zu erschaffen, um gemeinsam eine komplexe Kultur zu formen.

Mit den Worten von Ken Wilber: „Spiral Dynamics ist eine der ersten derzeit verfügbaren integralen Psychologien, und so wie sie von Don Beck präsentiert wird, möchte ich ihr meine höchste Empfehlung aussprechen. Spiral Dynamics hat tiefgreifende Implikationen für Unternehmen, Politik, Erziehung und Medizin und gibt dem Einzelnen die Werkzeuge an die Hand, um diese revolutionären Ideen im eigenen Bereich unmittelbar anzuwenden. Verpass es nicht!“

Meine Hoffnung ist es, dass ich durch mein Lebenswerk und dieses Buch ein Vermächtnis von wertsteigernden sozialen Systemen und funktionalen geopolitischen Sphären zurücklassen kann, während gleichermaßen individuelle Führungskräfte inspiriert werden, gemeinsam eine Zukunft zu erschaffen, die wir uns alle wünschen.

 

Fußnoten:

1 Der Rosettastein, jene Tafel, die von der Armee Napoleons gefunden wurde, half, die ägyptischen Schriften zu entschlüsseln, indem er Übersetzungen der Hieroglyphen ins Griechische bot.

2 Graves, C. W. (1974) Human Nature Prepares for a Momentous Leap. The Futurist, April. Unterschiedliche Autoren beziehen sich auf diesen Artikel in diesem Buch. In den folgenden Texten werden wir uns auf diesen Artikel als den Artikel von Graves (1974) beziehen.

  

 

Spiral Dynamiscs in der PraxisDon E. Beck, Teddy Hebo Larsen, Sergey Solonin, Rica Cornelia Viljoen und Thomas Q. Johns
Spiral Dynamics in der Praxis
Der Mastercode der Menschheit
384 Seiten, Hardcover
Format: 13 x 21 cmISBN 978-3-95883-360-9
ISBN eBook: 978-3-95883-362-3

  

Die Autoren

Dr. Don Edward Beck ist Autor, geopolitischer Berater und gemeinsam mit Chris Cowan Urheber von Spiral Dynamics, einem Entwicklungsmodell für Kultur und Bewusstsein, Aufbauend auf der Arbeit des Psychologen Clare Graves
illustrierte er die Zukunft des Menschen mit seinem sozial­ psychologischen Modell. Er bringt Spiral Dynamics in Unter­nehmen und politische Führungsebenen auf der ganzen Welt.

Teddy Hebo Larsen, dänisch er Arzt für Veterinärmedizin, bekleidete diverse Positionen in Pharmaunternehmen.
Sein Hauptaugenmerk gilt der Frag e, wie Gesellschaften und Unternehmen Zeiten großer Veränderungen bewältigen können.

Sergey Solonin, ist Geschäftsführer der QIWI Group. Zusammen mit den laufenden Management-Aktivitäten für die QIWI-Gruppe leitet er die Fintech Association in Russland.

Die Forschungs-, Lehr- und Beratungsaktivitäten von Dr. Rica Viljoen studierte die Prinzipien von Spiral Dynamics in 42 verschiedenen Ländern und ist Lehrbeauftragte an der Henley Business School der Reading University, Südafrika.

Thomas Q. Johns ist Elektroingenieur und geopolitischer Berater. Er hat bei den Vereinten Nationen über groß angelegte organisatorische Veränderungen gesprochen und baute Systeme und Programme, um die Transformation en zu unterstützen.

www.spiraldynamicsglobal.com

 

 

Podcast in englischer Sprache:

Tom Amarque and Dr. Don Beck (Spiral Dynamics in action) [engl]
Beck Don

In this episode I had the distinct pleasure to talk to the godfather und founder of Spiral Dynamics, Dr. Don Beck. We talked a bit about his upcoming new book 'Spiral Dynamics in Action' about the current state of affairs of our culture, Trump, the Ken Wilber controversy, and more. Check it out!

Sie möchten weiterlesen?
Werden Sie Mitglied oder Abonnent!

Die vollständigen Artikel stehen unseren Mitgliedern und Medien-Abonnenten zur Verfügung.

Hier können Sie eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement erwerben.

Wenn Sie bereits Mitglied oder Medien-Abonnent sind, bitte loggen Sie sich ein.

Newsletter

Ja, ich möchte folgende Newsletter erhalten:
Anrede
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok