Barbara Schmid
Mary Wollstonecraft wurde am 27. April 1759 in London geboren. Ihr Buch „Eine Verteidigung der Rechte der Frauen“ bezeichnet Ken Wilber als eines der ersten und grundlegendsten Bücher der Frauenbewegung. Zu ihrer Zeit war sie eine international bekannte, bewunderte und umstrittene radikale Reformerin, engagiert vor allem für eine bessere Erziehung der Frauen, weniger bekannt hingegen als politische Autorin. Zugleich war sie auch eine Romantikerin und eine große Liebende. Ihre Leidenschaftlichkeit, aber auch lang unterdrückte Sinnlichkeit, hat sie nicht immer mit ihren theoretischen Forderungen in Einklang bringen können, was sie sehr menschlich macht.

 

Der vollständige Artikel steht unseren Mitgliedern und Medien-Abonnenten zur Verfügung.
Hier können Sie eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement erwerben.

Wenn Sie bereits Mitglied oder Medien-Abonnent sind, bitte loggen Sie sich ein.
  
Eine Auswahl frei zugänglicher Artikel finden Sie hier: Theorie Grundlagen oder Theorie Aufbau

Frei zugängliche Ausgaben der Zeitschriften finden Sie unter Online Journal
und Integrale Perspektiven.

Newsletter

Ja, ich möchte folgende Newsletter erhalten:
Anrede
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok