von Michael Habecker [1]

In einer ausführlichen Anmerkung in seinem Hauptwerk Eros, Kosmos Logos[2], hat Ken Wilber eine Theorie der Ethik umrissen, der wir uns in diesem Beitrag zuwenden wollen. Wilbers Wertetheorie basiert auf drei Säulen - dem "Grundwert", dem "intrinsischen Wert" und dem "extrinsischen Wert" -, die alle drei gleichermaßen wichtig sind, jedoch nicht nur nebeneinander stehen, sondern miteinander verbunden sind, woraus ein gewissermaßen natürliches - weil unvermeidbares - Spannungspotential erwächst.

 

Der vollständige Artikel steht unseren Mitgliedern und Medien-Abonnenten zur Verfügung.
Hier können Sie eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement erwerben.

Wenn Sie bereits Mitglied oder Medien-Abonnent sind, bitte loggen Sie sich ein.
  
Eine Auswahl frei zugänglicher Artikel finden Sie hier: Theorie Grundlagen oder Theorie Aufbau

Frei zugängliche Ausgaben der Zeitschriften finden Sie unter Online Journal
und Integrale Perspektiven.

Beiträge der Rubrik Gesellschaft

Newsletter

Ja, ich möchte folgende Newsletter erhalten:
Anrede
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.