Die neuesten Beiträge, Übersetzungen und Infos des Integralen Forums:

Juni 09, 2019

Buchauszug: „Die Spirale der Wandlung – Die Bedeutung von Scham und Schamlosigkeit in unserem Leben” von Wolfram Kölling

Logo Integrale Perspektiven

Koelling Die Spirale der WandlungSchamgefühle entstehen durch jede Art von Erschütterungen des Selbst und gehören zum menschlichen Da-Sein. Als Gefühl schützen sie unsere Integrität und unser Selbstgefühl, wodurch sie zu einer Hüterin der menschlichen Würde werden.

In diesem Buch werden die Auswirkungen der Scham auf viele Verhaltens- und Charaktereinstellungen der Menschen ausführlich dargestellt und der konstruktive Umgang mit Scham und den sogenannten Masken der Scham wird als intensive Schattenarbeit beschrieben

Weiterlesen ...

Juni 09, 2019

Der Schatten und die Hindernisse auf dem spirituellen Weg

von Theresia Maria Wuttke

Logo Integrale PerspektivenDie Arbeit mit Märchen kann uns als Metapher dienen, um über die verschiedenen im Märchen auftretenden Protagonisten, sich selbst spiegeln zu lernen, seinem innewohnenden Schatten begegnen zu können.

In unserem Kulturkreis gibt es eine Vielzahl von Märchen, die zu ihrer Zeit die Psychologie des Volkes waren. Sie wurden für Erwachsene erzählt und geschrieben und dienten den Menschen als Spiegel, Unbewusstes ins Bild zu setzen.

Heute sind wir in der Lage, sie als integrierendes Werkzeug auf dem Weg in unsere Ganzheit zu gebrauchen.

Anhand eines ausgesuchten Märchens können wir Zugänge zu unbewussten Aspekten unserer Seele finden. Im Beobachter sind wir in der Lage, die unterschiedlichsten Persönlichkeitsaspekte wahrzunehmen und kennen zu lernen, die uns das Märchen anbietet, im Abstand zu unserer Person und frei von Bewertungen, weil wir unser „Stück“ im Gewand eines Märchens auf die Bühne bringen.

Wie in einem Theaterstück können wir uns selbst ausprobieren, in die verschiedenen Rollen schlüpfen und herausfinden, was uns fasziniert, begeistert, erschrickt, erstarren lässt, was auch immer sich zeigen will.

Das von uns gewählte Märchen kann Zugänge zur eigenen Lebensgeschichte schaffen, in der tief im Unbewussten unser Schatten lebt, der aus mehreren Dimensionen besteht und uns mit den integrierenden und heilenden Qualitäten unseres „Selbst“ in Verbindung bringen kann. 

Die Architektur der „Heldenreise“ spiegelt auf umfassende Weise die grundlegende stufenweise Entwicklung unserer Individuation wieder.

Weiterlesen ...

Juni 09, 2019

The Zero and the One – Die Null und die Eins

Colin E. Davis und Melissa Mari

Logo Integrale PerspektivenWenn das Pendel der Dualität schwingt, verursacht der größere kreative Zweck hinter den Folgen eine Reaktion zu verursachen, die die einbezogenen Beziehungen unter Druck setzt. Wenn die zerstörerische Kraft einen bestimmten Wert erreicht, müssen diejenigen die leiden die Integrität in sich selbst und ihren Beziehungen steigern oder einen Quantensprung in ihrer Weise vollziehen, wie sie sich selbst und andere sehen. Zerstörung ist ein Zeichen von potentieller neuer Schöpfung, die sich im Feld der eigenen Erfahrungen formt. Indem wir unser Blickfeld erweitern, mögen wir die Natur der möglichen Schöpfung, die geschieht, kennenlernen und die Herausforderung als eine Möglichkeit nutzen um zu evolvieren und zu gedeihen. Das ist es worum es bei Evolution geht. Das Dunkel zu verstehen bringt uns ins Licht.

Colin E. Davis

Weiterlesen ...

Juni 09, 2019

Buchauszug: „Am Ende der Machbarkeit. Eine integrale Sicht” von Thomas Tiller

Logo Integrale Perspektiven

Einleitung

Am Ende der Machbarkeit

Dieses Buch ist eine Ode an die Hilflosigkeit. Ein Plädoyer für die Arbeit und Anstrengung, die darin liegt, anzuerkennen, dass wir vieles von dem, was um uns herum und in uns wirklich los ist, nicht annähernd verstehen. Es ist eine Aufforderung, dem Ruf der Sehnsucht zu folgen, die uns in Richtung des unbekannten Abgrunds zieht, der wir sind: die Sehnsucht, die wir am meisten fürchten. Und es ist eine Einladung, die Kontrolle abzugeben und freudvoll zu scheitern, ohne die Verantwortung dafür abzugeben.

Auf meiner Suche nach Machbarkeit und ihren Grenzen bin ich an viele Grenzen gestoßen. Natürlich in erster Linie an meine eigenen. Wem ich zum Beispiel immer wieder begegnet bin, ist mein stärkster Vertreter und Befürworter der Machbarkeit, nämlich mein Ego, das unbemerkt vor allem eines leistet: mich durch viele Grundannahmen über die Welt am Leben zu erhalten. Und ich bin an viele Grenzen im Außen gestoßen. Das Ansprechen von Machbarkeit als unausgesprochene Vorannahme für fast alles Handeln ist eine solche Grenze. ‚Was soll ich denn tun, wenn ich den Glauben aufgebe, dass mein Tun das gewollte Ergebnis zur Folge hat? Und warum sollte ich dann überhaupt noch etwas tun?’ Ein Beispiel für typische Fragen, denen ich auf meiner Suche begegnet bin. Und diese Fragen sind absolut berechtigt.

Weiterlesen ...

Juni 09, 2019

Guru-Boomeritis

Logo Integrale Perspektivenvon Joachim Wetzky & Susanna Machowinski

Einleitung

… Kalu Rinpoche, Eido Shimano, Marc Gafni, Bentinho Massaro, Sogyal Rinpoche, Bikram Choudry, Buddha Boy, Adi Da, Chögyam Rinpoche, Andrew Cohen, Thich Thien Son, Joshu Sasaki, Teal Swan, Robert Spatz, William Lloyd Karelis, Sakyong Mipham Rinpoche, Robert Augustus Masters, Richard Baker Roshi…

… die Liste der gefallenen Gurus oder guruesk auftretenden LehrerInnen ist lang.

Es scheint, als erlebe die spirituelle Community aktuell ein Erwachen in Bezug auf den jahrtausendealten LehrerInnen-SchülerInnen-Schatten, der für viel Verwirrung, Leid und Missbrauch gesorgt hat.

Weiterlesen ...

Mai 24, 2019

Podcasts mit Referenten, Autoren und Beitragenden der Konferenz

Dirk Weller

Heidi Hörnlein

Raymond Fismer

Martin Ucik

Matthias Thiele

Wulf-Mirko Weinreich

Mai 10, 2019

Buchauszug: „Spiral Dynamics in der Praxis” Don E. Beck, Teddy Hebo Larsen, Sergey Solonin, Rica Cornelia Viljoen und Thomas Q. Johns

Logo Integrale Perspektiven

Der Mastercode der Menschheit

Vorwort von Dr. Don Beck

Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein

Spiral Dynamiscs in der PraxisWir leben in einer komplexen, seltsamen und gefährlichen Welt.

Warum können Israel und seine Nachbarn nach einem halben Jahrhundert internationaler Diplomatie und Friedensverhandlungen nicht miteinander Frieden schließen? Warum bringen einige afrikanische Länder weiterhin brutale politische Regierungen hervor, die ihre eigene Wirtschaft zerstören, ihre eigenen Bürger töten und ihre Frauen vergewaltigen? Warum ist Amerika so polarisiert, dass kollegiale Debatten wie ferne Erinnerungen aus einer früheren Zeit erscheinen? Wann begannen Amerika und seine engen Verbündeten in Nordeuropa, so unterschiedlich über globale Problemstellungen nachzudenken? Warum entwickelte es sich so?

Dies sind die Arten von Fragen, die wir beantworten müssen. Und wir werden die Antworten nicht finden, wenn wir nur die Oberfläche betrachten. Die Schlagzeilen von heute offenbaren nur die Symptome – aber nicht die Ursachen.

Weiterlesen ...

Mai 10, 2019

Meta-Klimawandel: Tetra-Evolution globaler Selbstbehandlung

Logo Integrale Perspektiven

von Dirk Weller

Integrale Global Governance Konzepte

 

Ken Wilber hat bereits früh vorgeschlagen, die multiple ökologische Krise einer von der Spätmoderne geprägten Zeit nicht als im Kern ökologisch-materielle Krise zu verstehen, sondern als eine Krise der Menschen im Umgang mit der Herausforderung, (die Notwendigkeit zu erkennen,) sich auf gemeinsames, global tragfähiges Handeln zu einigen.

The problem is not how to demonstrate, in monological terms and with scientific proofs, that Gaia is in desperate trouble. The general evidence of this serious trouble is already and simply and absolutely overwhelming. Anybody can grasp the data. Bust most just don‘t care.

In other words, the real problem is not exterior. The real problem is interior. The real problem is how to get people to internally transform from egocentric to sociocentric to worldcentric consciousness, which is the only stance that can grasp the global dimensions of the problem in the first place, and thus the only stance that can freely, even eagerly, embrace global solutions.1

Weiterlesen ...

Mai 10, 2019

Buchauszug: „Nationales Denken, Globale Krise” von John Bunzl und Nick Duffell

Logo Integrale Perspektiven

Einführung

Die Zukunft?

Nationales Denken globale KriseStellen Sie sich die folgende Szene vor, wie sie in etwa hundert Jahren geschehen könnte: Ein kleines Mädchen, das sich mit seiner Familie vor den Widrigkeiten des Klimas und der ständigen Gefahr gewalttätiger marodierender Horden schützt, schaut ihren Großvater an und sagt im Ton der Anschuldigung: „Opa, warum hast du denn nichts getan?“

Es ist eine erschreckende Zukunftsvision. Ein britischer Film von Franny Armstrong aus dem Jahr 2009 mit dem Titel The Age of Stupid zeigte eine ähnliche Situation, in der ein alter Mann reuevoll auf eine Welt schaut, in der alles schief gelaufen ist.

Obwohl wir die Zukunft nie vorhersagen können, ist es doch nicht unrealistisch, sehr besorgt sein zu müssen. Wir brauchen Ihnen nicht zu sagen, dass die Probleme, die unsere Welt im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts beschäftigen, enorm sind: Klimawandel, Wetterkapriolen, verschmutzte Meere und zunehmende Vermögensungleichheit. Wir werden von den Problemen des religiösem Fanatismus angegriffen, von Massenmigration und der Macht der Unternehmen, die die nationalen Regierungen überschatten, von endlosen lokalen Kriegen, gescheiterten Staaten, einer fragmentierten Europäischen Union, einem außer Kontrolle geratenen Bevölkerungswachstum. Eine Politik der Angst, Schuld und Verleugnung breitet sich ebenso schnell aus wie die politische Apathie der Jugend. Und die neuen Dilemmas der Zukunft – wie Datenbanken, Gentechnik und Robotik – drohen zu den ungelösten Problemen von heute hinzukommen.

Weiterlesen ...

Mai 10, 2019

Funktionen der Spiritualität von 1900 bis heute
Logo Integrale PerspektivenÜber privatistische und nicht-institutionelle Formen von Religiosität

von Alexander Graeff

Grundlagen und Ansätze

Der US-amerikanische Autor Steve McIntosh bezeichnet Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770-1831) als den „erste[n] integralen Philosophen“. Nach McIntosh habe Hegel nämlich die Idee der Bewusstseinsevolution in seiner Phänomenologie des Geistes (1807) pro primo ausformuliert. Hegel gehe, so McIntosh weiter, von einer Kulturgeschichte aus, die „sich in einem dialektischen Prozess entfaltet“ und in der „Konflikte die Transformation zu einem höheren Zustand ermöglichen“1. Trotz dieser Bezugnahme verwundert es, wie wenig der berühmteste Idealist der abendländischen Philosophiegeschichte im Feld der Spiritualität heute Rezeption erfährt. Waren die Diskurse lebensreformerischer sowie neu- und alternativreligiöser Provenienz um 1900 wie alle politischen Anschauungen der Zeit stark von Hegels Idealismus geprägt, scheint diese Prägung ein paar Jahrzehnte später verlorengegangen zu sein. Bereits die New Age-Bewegung der 1980er Jahre schien nicht mehr allzu viel mit Hegel anfangen zu können.2 Natürlich sind spirituelle Akteure wie Ken Wilber oder Steve McIntosh durchaus in Kenntnis der hegelschen Philosophie. Insbesondere der dialektische Evolutionsgedanke und die Konzeption eines absoluten Geistes sind anschlussfähig für eine „integrale Philosophie“, die aus der Sicht McIntoshs „transzendiert und [ein]bezieht“3. Diese Anknüpfungen finden sich jedoch nur sehr selten im lebenspraktischen Kontinuum spiritueller Angebote.

Weiterlesen ...

Mai 07, 2019

Aktiventreffen 2019 in Frankfurt

2019 IF Aktiventreffe 2019 FreudeBericht von Marie-Rose Fritz

Coming together – aktiv, dynamisch, integral

Wie schaffen wir den Sprung in eine neue Führungspraxis, im Ich, im Wir und im Verein? 
Eine Praxis die dem Zweck dient, die Vision erstrahlen lässt und Modell sein kann.

Unter diesem Motto trafen sich vom 3. bis 5. Mai 2019 fünfzehn IF-Mitglieder, Salonleiter und Mitglieder des IF-Hauptkreises.

2019 IF Aktiventreffen 2019 Franfkurt

Weiterlesen ...

April 20, 2019

Durch die Welt sehen – Jean Gebser und das integrale Bewusstsein

Logo Integral Globalvon Jeremy Johnson

1. Auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Philosophie

Zeit ist Sein und Sein
Zeit, ist alles eine Sache,
das Leuchten, das Sehen,
die Dunkelheit im Überfluss.

Ursula K. Le Guin

STTWJean Gebser (1905-1973) war ein deutsch-schweizerischer Kulturphilosoph, intellektueller Mystiker, Dichter und Gelehrter der Evolution des Bewusstseins. Viele kennen ihn im englischsprachigen Raum für seinen meisterhaften Text Ursprung und Gegenwart (1949-1952), ein riesiger Band, der Kunst, Sprache und Menschheitsgeschichte mit viel Liebe zum Detail umspannt. Obwohl vielleicht weniger bekannt als C. G. Jung, Erich von Neumann (Ursprungsgeschichte des Bewusstseins), Pierre Teilhard (Der Mensch im Kosmos) oder Sri Aurobindo Ghose (Das göttliche Leben), bietet Gebser dennoch immense Einblicke in die Evolution des Bewusstseins für Wissenschaftler und Studenten gleichermaßen. In der Mitte des 20sten Jahrhundert lebend betrachtete Gebser seine Zeit, die wohl auch unsere ist, als eine durch Krisen ausgelöste Zeit enormer Potenzierung. Und die Möglichkeit einer Lösung in der Auflösung und der latenten spirituellen Mutation in der Menschheit, die auf eine Verwirklichung hinarbeitet. Dieses beginnende integrale Zeitalter – den Begriff der ‚integrale Aperspektivität‘ werde ich in diesem Band vorzustellen und dem Leser zu vermitteln suchen – ist nichts anderes als ein Sprung aus der Zivilisation, wie wir sie kennen (zu was, wissen wir noch nicht). Es ist ein für uns unergründliches, aber notwendiges Zeitalter, in Bezug auf das Gebser meint, dass hier ‚der geteilte Mensch durch den ganzen Menschen ersetzt wird‘. Der Schlüssel zum Verständnis dieses Sprungs ist nicht nur das intellektuelle Verständnis allein, sondern eine Form der spirituellen Klarheit, eine Anerkennung der Ganzheit, eine Warnung vor Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Zu Beginn ist das Integral eine Intensivierung der ursprünglichen Präsenz im Menschen.

Weiterlesen ...

April 20, 2019

Jordan Peterson vs. Ken Wilber

Logo Integral GlobalAndrew Sweeny

Dieser Kommentar wurde inspiriert durch Jeff Salzmans Podcast: What Jordan Peterson (and His Fans and Foes) Can Learn from Integral Theory

Jordan Peterson und Ken Wilber sind sowohl Kartographen als auch populäre Philosophen mit wissenschaftlichem Hintergrund, die über Religion in einer postmodernen Weise gesprochen haben. Gleichzeitig haben beide Männer eine starke Kritik an den eher pathologischen Aspekten der Postmoderne geübt und haben über den ‚Schatten‘ vom Materialismus, Feminismus und ‚social justice‘ innerhalb der postmodernen Sichtweise gesprochen. Und wegen ihrer starken polemischen Positionen – und manchmal übertriebener Vereinfachungen – werden sie sowohl geliebt als auch gehasst.

Peterson wurde als reiner ‚Selbstverbesserungs‘-Autor bezeichnet, um seine wirkliche Ernsthaftigkeit als Denker zu minimieren – wenn er nicht gerade als faschistisch bezeichnet wird – und dies trotz der Tatsache, dass er seine ganze Karriere lang über die Gefahren des Faschismus aufmerksam gemacht und gelehrt hat. Ebenso wird Ken Wilber normalerweise als ‚New Age Guru‘ abgetan, obwohl er New Age stark kritisiert. Die Tatsache, dass sich seine Bücher so gut verkaufen, veranlasst einige Akademiker, ihn als einen geringeren Denker zu betrachten, was meiner Meinung nach nicht der Fall ist. Auf jeden Fall haben beide Männer massiv zum Diskurs und zur Kultur im Allgemeinen beigetragen, und beide haben eine evolutionäre Sichtweise auf Wissenschaft und Religion. Wie unterscheiden sie sich also?

Weiterlesen ...

April 20, 2019

Sind Sterne Lebewesen, die von der Liebe bewegt werden?

Logo Integral Globalvon Alejandro Martínez Gallardo

Aristoteles und Dante und das höchste Bild eines Gottes, der den Kosmos zum Zwecke der Erneuerung seiner Essenz durch Liebe magnetisiert

Viele der bedeutendsten Philosophen der Antike betrachteten Sterne als Lebewesen oder Tiere (‘Lebewesen‘ entsprechend der alten Definition dessen, was eine Seele hat, was belebt oder mit Bewegung ausgestattet ist und nicht nach der modernen biologischen Definition, die ebenso willkürlich ist). Auch Kepler – Erbe dieser Vorstellung – betrachtete den Kosmos als eine große und intelligente Harmonie, in der die Planeten und Sterne mit großen Tieren vergleichbar waren. Diese Vorstellung wurde später von der wissenschaftlichen Moderne verspottet, die glaubte, einen rein materiellen Kosmos zu beobachten, in dem der Mensch das einzige rationale Tier war, und in dem das Bewusstsein ein Epiphänomen der Materie war, die mit das menschlichen Gehirn zum ersten Mal die notwendige Komplexität erzeugte, das qualitative Gefühl eines erfahrenden Selbst hervorzurufen (wobei diese subjektive Erfahrung als eine Art Illusion des Gehirns betrachtet wurde).

Weiterlesen ...

April 20, 2019

Integrale Spiritualität, Appendix III: Der Mythos des Gegebenen – Teil 2

Logo Integral GlobalKen Wilber, aus den Telefonkonferenzen zu seinem Buch Integrale Spiritualität (2006)

… Fortsetzung von Teil 1

Die Zukunft gerät außer Kontrolle

KW: Die einzige Weise wie Zukunft stattfinden kann, ist, das jeder evolutionäre Schritt zu mehr Umfassendheit führt und immer mehr Perspektiven berücksichtigt werden. Das wird auch mit der Spiritualität geschehen und es geschieht bereits.

Frage: Ja, wir sollten am besten weise werden, bevor wir Chips in unseren Kopf eingepflanzt bekommen.

KW: [Lacht]. Ja, Darth Vader ist immer möglich. Es wird auch Leute gebe, die Chips im Kopf haben und das zum Schaden anderer missbrauchen werden. Die Hoffnung dabei ist, dass, bevor das geschieht, immer mehr integrales im Umlauf ist, was zu mehr Ausgewogenheit führt und es unwahrscheinlicher macht, dass neue Technologien mit ihren Schattenseiten zur Anwendung kommen. Doch es wird geschehen, einige Leute werden das machen, und die Alpträume, in die wir dabei geraten können, werden immer schlimmer.

Weiterlesen ...

April 17, 2019

„Themenwanderungen: Der europäischen Seele nachspüren” – ein Bericht

von Marie-Rose Fritz

Co-creating-europe.euVerbundenheit in Vielfalt erfahren

Von der Wirkstatt in Dockweiler aus wird dieses Jahr viermal eingeladen an besonderen Orten der Eifel gemeinsam zu wandern. Im Sinne der Initiative Co-Creating Europe möchten wir hineinspüren in das was die Natur, die Kultur und die Geschichte, was uns als Teil von Europa ausmacht. Wir wollen das Vielfältige sichtbar, fühlbar und verständlich machen, Bewusstsein entwickeln für die Einheit in der Vielfalt

Weiterlesen ...

April 12, 2019

Am Wendepunkt – Was kommt nach der Theorie? Wege und Perspektiven des Integralen im öffentlichen und inneren Raum

Logo Integrale Perspektivenvon Matthias Thiele

I Die Integrale Theorie im öffentlichen Raum

Es ist im integralen Forum oft die Frage gestellt worden, wie dieser oder jener Sachverhalt aus integraler Sicht zu verstehen sei. Doch die mittlerweile interessantere Frage wäre die, wie die integrale Theorie anschlussfähig werden kann an einen allgemeineren und öffentlichen wissenschaftlichen und philosophischen Diskurs.
Außerhalb der integralen Szene wird diese Theorie kaum, oder wenn dann bestenfalls als nebenbei inspirierend, oder im schlimmeren Fall als unverständlich oder zu abgeschlossen rezipiert. Viele Wissenschaftler scheuen sich, explizit auf Ken Wilber oder andere Autoren der integralen Theorie aus der Befürchtung heraus, als unseriös zu gelten, Bezug zu nehmen.

Das hat verschiedene Gründe.

Weiterlesen ...

April 12, 2019

Wurzeln im heiligen Sein dieser Welt – Von der Notwendigkeit einer neuen Religion

Logo Integrale Perspektivenvon Christoph Quarch

„Ich denke eine neue Religion zu stiften.“

Friedrich Schlegel

In seinem skandalumwitterten Roman Lady Chatterley’s Lover lässt der britische Romancier D.H. Lawrence seinen Protagonisten Oliver Mellors sagen: „Vitally, the human race is dying. It is like a great uprooted tree, with its roots in the air. We must plant ourselves again in the universe.“ Dieser Satz beschreibt in einem starken Bild den Zustand unserer Welt. Wir leben in der Zeit des Klimawandels. Luft und Meere sind von Menschenhand vergiftet. Falsches Denken hat uns von der lebenden Natur entfremdet. Wie Michael Jackson im berühmten Earthsong-Video wandeln wir auf einer geschundenen Erde. Verbrannte Baumstümpfe wohin das Auge blickt.

Baum Wurzeln

Weiterlesen ...

April 12, 2019

Buchauszug: „Der Krieg der Seele: Ursprung und Sinn der Spiritualität” von Tom Amarque, Teil 2 – Das Opfer

Logo Integrale Perspektiven

Tom Amarque

Unsere Überlegungen zur Spiritualität waren bislang mit den Argumenten zum Chaoskampf auf gewisse Weise einseitig, fehlte da doch ein vitales Element, welches unser Verständnis der Spiritualität erst vervollständigt, und ohne das der Chaoskampf selbst weder zu verstehen, noch praktisch umzusetzen ist. Man könnte sagen, dass der Chaoskampf selbst ein forsches, exploratives – man könnte sagen: m a s k u l i n e s – Unternehmen ist, die geordneten Bereich des Seins zu verlassen, um stets komplexere Ordnungen aufzubauen; dies muss aber letztlich scheitern, wenn es nicht durch ein eher f e m i n i n e s Element ausgeglichen oder ergänzt wird, um bei dieser Metapher zu bleiben. Ohne dieses feminine Agens kann sich das eher maskuline Agens des Chaoskampfes weder voll verwirklichen, noch verstanden werden. Wie können wir uns diesem femininen Agens annähern?

Weiterlesen ...

April 12, 2019

Einladung zum „Integralen Sommertreffen 2019” (Salons des IF)
20. bis 23. Juni 2019 in Mansfeld/Gorenzen (Harz).

Das Treffen ist seit vielen Jahren gute Tradition der mitteldeutschen Integralen Salons – mit Teilnehmer aus dem ganzen deutschsprachigen Raum an einem wunderschönem Ort in abgeschiedener, waldiger Natur. Das diesjährige Treffen steht unter dem Motto: Gemeinsam wachsen. Ein reichhaltiges Programm mit Vorträgen, Workshops, Meditation, Yoga und einer Menge Spaß erwartet Euch. Kinder sind herzlich willkommen!

Weiterlesen ...

März 16, 2019

Buchauszug: „Integrales Christentum” von Marion Küstenmacher

Logo Integrale Perspektiven

Einleitung

Seit dem Erscheinen des Buches Gott 9.0, das ich zusammen mit Tilmann Haberer und meinem Mann Werner Tiki Küstenmacher geschrieben habe, sind nun acht Jahre vergangen. Es hat inzwischen die achte Auflage erreicht und sich zu einer Art Standardwerk für einen integralen Blick auf das Christsein gemausert, das auch von vielen Nicht-Christen als Einführung in das integrale Bewusstsein geschätzt wird. Es wurde ins Englische, Lettische und Niederländische übersetzt und hat dank der englischen Ausgabe Leser in über 15 nicht-europäischen Ländern gefunden.

Kuestenmacher Marion Integrales Christentum

Vor allem aber hat es einen Wunsch von uns drei Autoren erfüllt. Wir hofften, mit diesem evolutionären Modell anderen Menschen ermutigende Impulse für ihren eigenen spirituellen Weg zu geben. Gott 9.0 basiert auf einer Kombination aus dem sozialpsychologischen Werte-Modell Spiral Dynamics, der integralen Philosophie Ken Wilbers, einer progressiven, postkonfessionellen Theologie und dem reichen Schatz der interreligiösen Mystik–. Es ging uns bei diesem Weg aber nicht nur um eine private „Selbstversorgung“ und persönliches spirituelles Wachstum. Ebenso entscheidend schien uns die kollektive Anstrengung, ein Gespür für die wesentlichen Bausteine einer tragfähigen „Religion von morgen“ (Ken Wilber) zu bekommen und sie zu realisieren. Wir sind die Generation, deren Aufgabe es ist, das Werden einer neuen, lebendigen Gestalt des Christentums zu fördern und in unserem eigenen Leben zu erforschen. Diesen Wunsch nach einer Transformation unserer Religion und einer gemeinsamen Weiterentwicklung im Christentum teilen ganz offensichtlich sehr viele unserer Leserinnen und Leser. Sie haben über unsere Webseite inzwischen über 12.000 der farbigen Lesezeichen bestellt und im Freundeskreis weitergegeben. Gott 9.0 wird in Schulen, kirchlichen Bildungshäusern, in Gemeinden, Hauskreisen und spirituellen Salons vermittelt, es ist zum Inhalt von Weiterbildungen für Pfarrerinnen, Pfarrer, Priester, Ordensleute und haupt- und ehrenamtliche Kirchenmitarbeiter geworden. Dabei tauchte immer wieder der Wunsch nach Vertiefung und praktischen Übungen auf, mit deren Hilfe man sich die Inhalte noch besser verständlich machen kann.

Weiterlesen ...

März 16, 2019

Buchauszug: „Der Krieg der Seele: Ursprung und Sinn der Spiritualität” von Tom Amarque, Teil 1 – Einleitung / Der Chaoskampf

Logo Integrale Perspektiven

Tom Amarque

Vorwort

W a s ist Spiritualität? Diese Frage, obwohl sie zunächst einfach zu beantworten scheint, wirft einige Schwierigkeiten auf. Wissen wir wirklich, was wir damit meinen, wenn wir von Spiritualität sprechen? Als ein Sammelsurium von Weltanschauungen und Praktiken unter dem Banner der S e l b s t t r a n s z e n d e n z scheint sie sich einer gewissen Klarheit zu entziehen. Was ist es genau, dieses spirituelle Leben? Ist es eine Art lebensweltlicher Bricolage, sowohl konzeptionell als auch in Ausübung, oder ist da gewisse geheime Architektur oder auch eine Ganzheit, die das Spirituelle zu etwas denkwürdigem, womöglich zu etwas essenziellem der menschlichen Natur erhebt. Ist sie vielleicht mehr als die Summe seiner aus allen Teilen der Welt zusammengewürfelten Teile? Können wir überhaupt von der Spiritualität sprechen, als einem Ding an sich, als etwas, das über Struktur und Form verfügt, dass sich über bestimmte Kommunikationen und Praktiken stabilisiert und andere dabei ausgrenzt? – so wie sich auch die Wissenschaft über Methoden zur Ermittlung von Tatsachen und der Kommunikation über Wahrheit und Falschheit von anderen Domänen des Lebens abgrenzt.

Weiterlesen ...

März 16, 2019

Buchauszug: „Wissen, Weisheit, Wirklichkeit” von Michael Habecker und Sonja Student, Teil 3 – Die Entwicklung von Wissen, Weisheit und Wirklichkeit

Logo Integrale PerspektivenMichael Habecker und Sonja Student

Die Entwicklung von Wissen, Weisheit und Wirklichkeit

Wissen und Erkenntnis entwickeln sich, dies ist eine wesentliche Einsicht von Wissenschaft. Die Sonne dreht sich um die Erde, diese Erkenntnis bleibt phänomenologisch wahr. Wir können sie an jedem Sonnentag nachvollziehen, auch wenn wir mittlerweile durch die Einnahme einer umfassenderen Perspektive wissen, dass es anders ist und sich die Erde um die Sonne und Sonne und Erde miteinan­der um das Gravitationszentrum einer Galaxie bewegen. Auch die Newton'sche Physik hat nach wie vor ihre Geltung und Richtigkeit, auch wenn wir mittlerweile durch Quantenphysik und Relativitätsthe­orie ihre Erkenntnisse buchstäblich relativiert haben. Das gilt auch für die in der Bibel beschriebene geniale Einsicht, dass das, was wir als Splitter im Auge des anderen erkennen, oft eine Projektion eines für uns nicht sichtbaren Balkens im eigenen Auge ist. Diese Erkenntnis wurde durch die moderne psychoanalytische Forschung auf eindrucksvolle Weise bestätigt und durch den Mechanismus von Verdrängung und Projektion erklärt.

Weiterlesen ...

Anzeigen

Mitglied im IF werden

Newsletter

Ja, ich möchte folgende Newsletter erhalten:
Anrede
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.

Das Integrale Forum …

… hat sich die Bekanntmachung und Förderung der integralen Theorie und Praxis, wie sie insbesondere vom amerikanischen Philosophen und interdisziplinären Denker Ken Wilber vertreten wird, zur Aufgabe gemacht. Ziel dieser umfassenden Sicht auf den Menschen und die Welt ist, natur-, human- und geisteswissenschaftliche Erkenntnisse und Theorien – östliche und westliche Weltsichten – wissenschaftliches Denken und spirituelle Einsichten zu vereinen. 

Aktivitäten: Tagungen und Kongresse, thematische Fachgruppen, Zeitschrift „Integrale Perspektiven“,  Online-Journal „Integral Informiert“, E-Mail Newsletter sowie persönliche Kontakte mit Ken Wilber und anderen Partnern im deutschsprachigen Raum und weltweit. Das Integrale Forum e.V. ist eine gemeinnützige Organisation und wohl die bedeutendste Integrale Plattform im europäischen Raum.

Kontakt Integrales Forum

Integrales Forum e.V.
Lüdemannweg 30
Geschäftsstelle c/o Raymond Fismer
D-28865 Lilienthal

Telefon: +49 (0)4298 4392
E-Mail: info(at)integralesforum.org

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok