Kongress Heiligenfeld

ACHTSAMKEIT: EVOLUTION – BEWUSSTSEIN – MENSCHSEIN

Kongress Heiligenfeld ArkadenbauJedes Jahr im Mai oder Juni ruft der Heiligenfelder Kongress Menschen zusammen, um sich zu einem fundamentalen Thema des Lebens auszutauschen, wie zum Beispiel in den letzten Jahren zu „Wir“, „Burnout und Resilienz“, „Liebe“, „Kairos“ und nächstes Jahr über das Thema „Achtsamkeit“. Während der viertägigen Veranstaltung im wunderschönen Bad Kissinger Regentenbau mit über 1000 Teilnehmern entsteht eine unvergleichbare Atmosphäre. Eine abwechslungsreiche Kombination aus Vorträgen, Workshops, Morgenmeditationen und einem abendlichen Kulturprogramm lässt Sie eintauchen in ein Feld der Bildung und persönlichen Entfaltung, von dem Sie noch lange zehren können.

  

Vorwort Kongress 2019 – Achtsamkeit

Die Bedeutung der Achtsamkeit für unsere Menschheitsentwicklung beginnen wir gerade erst zu erkennen.

Buddha stellte die Achtsamkeit in das Zentrum seiner Lehre und baute darauf seinen Weg zur inneren Befreiung auf. Über die Jahrtausende hinweg war Achtsamkeit eine Kernkompetenz der buddhistischen Meditation. Seitdem der Buddhismus in den westlichen Kulturen wahrgenommen wurde, wurde auch Achtsamkeit aufgegriffen und aus dem buddhistischen Kontext herausgelöst.

In den letzten Jahren und Jahrzehnten wurde Achtsamkeit als Technik und Schulungsprogramm weiterentwickelt und in diversen gesellschaftlichen Feldern eingesetzt und ausprobiert: in der Psychotherapie, in der Wirtschaft, in der Schule usw. Ihre Bedeutung wurde in den Wissenschaften erforscht und nachgewiesen.

Das Potenzial der Achtsamkeit besteht aber sicherlich nicht nur darin, uns eine Methode zur Verfügung zu stellen, mit der wir entspannter, gelassener und akzeptierender arbeiten und leben können, sondern es ermöglicht uns mit zunehmender und voller Bewusstheit unsere gesamten Lebensvorzüge, unsere Kultur und Gesellschaft zu durchdringen, aufzuklären und in bewusster Verantwortlichkeit weiterzuentwickeln. Achtsamkeit ist somit ein Ausdruck unseres Erwachens als Menschheit zu unserem Menschsein.

Achtsamkeit besitzt viele Dimensionen: Aufmerksamkeit, Bewusstheit, Zeugenbewusstsein, Akzeptanz, Vergegenwärtigung, Aufklärung, individuelle Bewusstheit, kollektives Erwachen, integrale Achtsamkeit, spirituelle Kompetenz.

Wir laden Sie ein, das tiefere und umfassendere Potenzial der Achtsamkeit zu reflektieren und zu erspüren. Und natürlich soll es auch darum gehen, wie wir Achtsamkeit anwenden in Psychotherapie, Schule, Wirtschaft, persönlicher und spiritueller Entwicklung, Kultur und Gesellschaft und welche Einsichten uns die wissenschaftliche Erforschung der Achtsamkeit vermittelt.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames und achtsames Kongresserlebnis!

Dr. Joachim Galuska

 

Folgende Referenten haben bereits zugesagt:

  • Jochen Auer
  • Rudi Ballreich
  • Dr. Joachim Galuska
  • Dr. Anna Gamma
  • Prof. Dr. Thilo Hinterberger
  • Prof. Dr. Niko Kohls
  • Mounira Latrache
  • Albert Pietzko
  • Prof. Dr. Luise Reddemann
  • Prof. Dr. Tania Singer
  • Prof. Dr. Michael von Brück

In Vorträgen, Workshops und Dialogen wendet sich der Kongress folgenden Themenfeldern zu:

  • Psychotherapie und Medizin
  • Wirtschaft, Politik und Gesellschaft
  • Bildung, Kultur und Musik
  • Religion und Philosophie
    Selbstführung

 

Veranstaltungs-Details:

Datum Do 16.05.2019 19:00
Ende So 19.05.2019 15:00
Normalpreis 400,00 €
aktueller Preis 350,00 €  (bis 31.12.2018)
Leitung Jochen Auer, Rudi Ballreich, Dr. Joachim Galuska, Dr. Anna Gamma, Prof. Dr. Thilo Hinterberger, Prof. Dr. Niko Kohls, Mounira Latrache, Albert Pietzko, Prof. Dr. Luise Reddemann, Prof. Dr. Tania Singer, Prof. Dr. Michael von Brück
Normalpreis bei Anmeldung bis zum 31.12.2018: 350 Euro
bei Anmeldung bis zum 31.03.2019: 400 Euro
bei Anmeldung ab 01.04.2019: 450 Euro
Ort
Bad Kissingen (Regentenbau)
Ludwigstraße 2, 97688 Bad Kissingen
Bad Kissingen (Regentenbau)
400,00 €