Brigitte Arens

Ich möchte mit diesem Artikel einen Impuls zur Vertie­fung der Typenerforschung geben, wobei ich das Prinzip meines eigenen Typus, des Weiblichen, hauptsächlich be­trachten möchte. Das „Weibliche Prinzip“ wird motiviert von einer inneren Bewegung, die sich mit allem in Verbindung setzt. Es drückt sich in einem Hingabeprinzip aus, das sich zu allen Erfahrungen, Eindrücken und Emotionen in Beziehung setzt und bereit ist, sich davon zutiefst berühren und durch­dringen zu lassen. Es neigt sich verbindend, genießend, teil­nehmend und liebend dem Leben zu. Gleichzeitig wirkt ein Streben, welches ordnend, einem ästhetischen Empfinden fol­gend, eingreift, um die göttliche Schönheit durch die Form zum Leuchten zu bringen.

 

Der vollständige Artikel steht unseren Mitgliedern und Medien-Abonnenten zur Verfügung.
Hier können Sie eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement erwerben.

Wenn Sie bereits Mitglied oder Medien-Abonnent sind, bitte loggen Sie sich ein.
  
Eine Auswahl frei zugänglicher Artikel finden Sie hier: Theorie Grundlagen oder Theorie Aufbau

Frei zugängliche Ausgaben der Zeitschriften finden Sie unter Online Journal
und Integrale Perspektiven.

Beiträge der Rubrik Religion / Spiritualität

Newsletter

Ja, ich möchte folgende Newsletter erhalten:
Anrede
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mich damit einverstanden.