Von Hanzi Freinacht

Metamodernismus ist die Philosophie und Sicht des Lebens, die dem digitalisierten, postindustriellen, globalen Zeitalter entspricht. Dies steht im Gegensatz zu modernen und postmodernen Philosophien.

forest

Die moderne Philosophie ist die allgemeine mechanistische, reduktionistische Weltanschauung, die bis heute die gängige Erzählweise ist und die in westlichen Gesellschaften und in anderen entwickelten Volkswirtschaften die meisten Anhänger hat. Das moderne Weltbild erblühte zum ersten Mal mit der wissenschaftlichen Revolution des 17. Jahrhunderts (Newtons Physik, Descartes Philosophie und Francis Bacons wissenschaftliche Methode). Es besagt, dass die Physik die Grundlage der Realität ist und dass Wissenschaft und Rationalität die Menschen frei machen. Es ist mit Dingen wie Demokratie, Kapitalismus, Sozialismus und Menschenrechten verbunden. Es entspricht den Lebensbedingungen der Industriegesellschaft im Rahmen eines Nationalstaates.

Die postmoderne Philosophie ist die kritische Perspektive, die sich in den letzten Jahrzehnten aus den Sozial- und Geisteswissenschaften entwickelt hat und die Universitäten und sozialen Bewegungen in den letzten Jahrzehnten stark erfasst hat. Postmodernismus beinhaltet eine kritische Haltung gegenüber Wissen und Wissenschaft und ist der Ansicht, dass Machtstrukturen, unbewusste Triebe, kognitive Vorurteile und willkürliche soziale Konstruktionen den menschlichen Verstand begeistern. Wir sind bei weitem nicht so rational, wie wir denken. Daher ist die Geschichte von Wissenschaft und Fortschritt nicht unbedingt wahr: Aus der Sicht der Unterdrückten und Schwachen geht der Fortschritt der Zivilisation oft nur um Ausbeutung, Rauchschutz (smoke screens), Entschuldigungen und eine systematischere Unterdrückung. Der postmoderne Geist wächst aus spätmodernen Gesellschaften, in denen Massenmedien und kulturelle Unterschiede häufig mehr Leiden im Leben der Menschen verursachen als direkte wirtschaftliche Ungleichheiten.

Die metamoderne Philosophie tritt erst dann in Erscheinung, wenn das Internet und die sozialen Medien zu wirklich bestimmenden Faktoren im Leben der Menschen geworden sind und viele von uns nicht mehr direkt an der Produktion und dem Vertrieb von Industriegütern beteiligt sind. Es ist eine Weltanschauung, die den modernen Fortschrittsglauben mit der postmodernen Kritik verbindet. Was Sie dann erhalten, ist eine Ansicht der Realität, in der sich die Menschen auf einem langen, komplexen Entwicklungsweg zu größerer Komplexität und existenzieller Tiefe befinden. Die metamoderne Philosophie ist eine ganze Welt von Ideen und Annahmen, die für moderne und postmoderne Menschen gleichermaßen kontraintuitiv sind. Da jedoch sowohl die moderne als auch die postmoderne Philosophie zunehmend veraltet sind, werden sich diese metamodernen Ideen weiterentwickeln, durchsetzen und verbreiten. Eines Tages werden sie vielleicht so dominant wie die moderne Philosophie heute.

Zusammenfassend kann man die metamodernen Vorstellungen den Moderne und der Postmoderne gegenüberstellen:

Moderne Ideen:

  • Glaube an die Wissenschaft
  • Entwicklung und Fortschritt
  • Demokratie
  • Der Einzelne
  • Eine meritokratische Gesellschaftsordnung
  • Die Menschheit kann die Natur aufgrund ihrer Vernunft neu erschaffen

Postmoderne Ideen:

  • Kritische Infragestellung aller Kenntnisse und Wissenschaften
  • Misstrauen gegenüber allen großen Erzählungen über "Fortschritt"
  • Betonung von Symbolen und Kontexten
  • Ironische Distanz
  • Kulturen wurden von der modernen Gesellschaft unterdrückt und zerstört
  • Zeigt Ungerechtigkeit in "demokratischen" Gesellschaften
  • Beziehungen schaffen das Individuum
  • Eine multikulturelle Ordnung, in der die Schwachen eingeschlossen sind
  • Die Menschheit hat die Biosphäre zerstört

Metamoderne Ideen:

  • Wie können wir die besten Teile der beiden anderen ernten?
  • Können wir bessere Prozesse für die persönliche Entwicklung schaffen?
  • Können wir die Prozesse nachbilden, in denen die Gesellschaft lokal und global regiert wird?
  • Können die inneren Dimensionen des Lebens in der Gesellschaft eine zentralere Rolle spielen?
  • Wie können moderne, postmoderne und vormoderne Menschen produktiv zusammenleben?
  • Wie kann Politik an eine immer komplexer werdende Welt angepasst werden?
  • Was ist die einzigartige Rolle der Menschheit in den Ökosystemen der Natur?

 

Zum Autor

Hanzi Freinacht ist ein politischer Philosoph, Historiker und Soziologe, Autor der Listening Society und der kommenden Bücher Nordic Ideology und The 6 Hidden Patterns of World History. Ein Großteil seiner Zeit verbringt er alleine in den Schweizer Alpen.

Als Schriftsteller vereint Hanzi fundierte Kenntnisse verschiedener Wissenschaften und Disziplinen und bietet Landkarten unserer Zeit und der menschlichen Verfassung mit seinem charakteristisch zugänglichen, poetischen und humorvollen Schreibstil – eine Herausforderung für die Perspektive des Lesers auf sich selbst und die Welt.
Hanzi Freinacht verkörpert einen Großteil der metamodernen Philosophie und kann als Verkörperung dieses Gedankenstrangs angesehen werden. Er hat eine breite Palette origineller, relevanter und nützlicher Ideen für Menschen in allen Lebensbereichen hervorgebracht. Mit diesen Ideen gewinnen Sie die Oberhand in der neuen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Landschaft der digitalen, postindustriellen Gesellschaft.

Podcast von Tom Amarque mit Hanzi Freinacht (in englischer Sprache):   

 

 Bücher von Hanzi Freinacht

The Listening Society: A Metamodern Guide to Politics, Book One (Metamodern Guides)

Nordic Ideology: A Metamodern Guide to Politics, Book Two (Metamodern Guides, Band 2)

und den kommenden Büchern 'Nordic Ideology' und 'The 6 Hidden Patterns of World History'.

 

Die „Integrale Perspektiven” und alle weiteren Beiträge dieser Homepage finanzieren sich über Euch, unsere Leserinnen und Leser.

Bitte unterstützt uns nach Euren Möglichkeiten – egal ob mit einer kleinen Einzelspende oder einer monatlichen Dauerspende.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok