Logo Integrale PerspektivenPioneers of Politics – Integrale Politik in der Praxis:

Inter-integraler Mini-U-Prozess zur Bedeutung der Corona-Krise für die Integrale Politik

Diese Ausgabe der Pioneers of Politics Serie zeigt ein Beispiel dafür, wie integrale Politik in der Praxis aussehen kann.
Am 13. Juni 2020 hat das Institut für integrale Studien (IFIS) ein virtuelles Mini-Collaboratory mit 15 Teilnehmer/innen aus mehreren integral-politisch informierten Feldern durchgeführt (Einzelheiten dazu siehe unten). 
Das Collaboratory ist ein integrales Stakeholder-Beteiligungsformat, das Elemente aus dem U-Prozess und weiteren methodischen Inspirationen aufgreift und integriert.

Das von IFIS initiierte Leadership for Transition (LiFT 2.0) Projekt hat von 2013-2018 intensiv Aktionsforschung zur Collaboratory-Methode betrieben. Die Ergebnisse sind auf der LiFT Webseite veröffentlicht.
Für Interessierte an der Methode bieten IFIS und das LiFT-Projekt einen Einführungskurs mit Facilitator Training an. Ein erstes Training für IF-Salonleiter/innen ist im Rahmen der Kooperation mit dem Integralen Forum in Planung.

 

Integrale Politik in der Praxis: ein virtuelles Experiment:

Das von diesem Video dokumentierte Mini-Collaboratory ist das erste, das wir (IFIS/LiFT) online durchgeführt haben.

Das Experiment hatte drei Ziele:

  1. Erforschung der Herausforderungen und Chancen der Corona-Krise für eine integrale Politik in einem integral informierten Kreis
  2. Beginn eines co-kreativen Dialogs der beteiligten Netzwerke miteinander
  3. Vorstellung der Collaboratory-Methode als Beispiel für praktische integral-politische Arbeit für einen breiteren Kreis von Zuschauern.

Über Rückmeldungen freuen wir uns unter:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

  

Hier nochmals alle Informationen im Überblick:

Veranstalter: Institut für integrale Studien (IFIS) e.V.
Termin: 13.6.2020
Dauer des Collaboratory: 3,5 Stunden (10-13.30h; ein informeller Check-in vorab wurde nicht mit aufgezeichnet)
Dauer der Aufzeichnung: 2:05 h (Pausen und Kleingruppenphasen wurden weitgehend herausgeschnitten)

Moderation: Dr. Elke Fein (IFIS)
Co-Moderation/Assistenz: Dr. Bettina Geiken (IFIS)

Teilnehmende: 15 ausgewählte Personen aus verschiedenen integralen Kontexten mit langjähriger Erfahrung im Bereich integraler Politik und Dialogkultur, darunter:

  • 6 Mitglieder der ehemaligen Kerngruppe der Integralen Politik (IP) Schweiz
  • 5 Mitglieder der heutigen IP Schweiz
  • 5 Mitglieder des Instituts für integrale Studien (IFIS)
  • 5 Mitglieder der Bewegung Neue Kultur (BNK)
  • 2 Aktive aus dem Integralen Forum Deutschland, Projekt integraler politischer Salon
    (Einige der Teilnehmenden sind in mehreren der genannten Kontexte Mitglied oder engagiert.)

Leitfrage/n:

  • Was ist die tiefere Bedeutung der Corona-Krise? Welche Chance/n liegen darin (auch)?
  • Was ist die Einladung an die integrale Politik?

 Die Elemente des Prozesses:

  1. Einführung, Begrüßung und Blitzlichtrunde (teilweise vor Beginn der Aufzeichnung)
  2. Downloading (ab Minute 23 bis 51:30)
  3. Dialog (ab Minute 53 bis 1:09:50)
  4. Presencing (ab Minute 1:10 bis 1:15:20)
  5. Harvesting & Verdichten (ab Minute 1:15:20 bis 1:49)
  6. Schlussrunde (ab Minute 1:49 – Schluss)

 

Mehr Informationen zum Collaboratory: www.leadership-for-transition.eu

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Logo LiFT EU

 

  

Die „Integrale Perspektiven” und alle weiteren Beiträge dieser Homepage finanzieren sich über Euch, unsere Leserinnen und Leser.

Bitte unterstützt uns nach Euren Möglichkeiten – egal ob mit einer kleinen Einzelspende oder einer monatlichen Dauerspende.


Inhaltsverzeichnis

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.