aus: Eros Kosmos Logos, Krüger Verlag 1996, S. 479

Überall da, wo kontemplative Philosophen und Weise auf Mythologie stießen, wandten sie sich direkt gegen sie (was eine sehr heikle Sache war, wie Sokrates am eigenen Leibe erfahren mußte; die alten Götter schiebt man nicht so einfach weg, vor allem dann nicht, wenn sie als kulturelles "Bindemittel" dienen), oder sie ließen sich auf die behutsame, allmähliche rationale Umdeutung der Mythen ein. Dadurch konnte der Mythos bewahrt, seine ursprüngliche Bedeutung aber negiert werden.

 

Der vollständige Artikel steht unseren Mitgliedern und Medien-Abonnenten zur Verfügung.
Hier können Sie eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement erwerben.

Wenn Sie bereits Mitglied oder Medien-Abonnent sind, bitte loggen Sie sich ein.
  
Eine Auswahl frei zugänglicher Artikel finden Sie hier: Theorie Grundlagen oder Theorie Aufbau

Frei zugängliche Ausgaben der Zeitschriften finden Sie unter Online Journal
und Integrale Perspektiven.

Ken Wilber Zitate

Ken Wilber Zitate

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok